Stadtteilschule HH-Mümmelmannsberg

Werden wir gefragt, wie lange es den Schulzoo bereits gibt, antworten wir gerne: „Schon immer!“. Was mit einigen selbstgefertigten Aquarien in der Biosammlung begann, ist nun eine sorgsam zusammengestellte Auswahl an verschiedensten Tieren, die das Schulleben bereichern.

Seit dem wir 2010 den Schulzoo übernommen haben, hat sich viel getan und im Innen- und Außenbereich des Schulzoos kann man man Tiere beobachten, mit ihnen kuscheln oder sich ausführlich vor ihnen gruseln.

Unsere Aufgabe sehen wir vor allem in der Vermittlung artgerechter Tierhaltung und allem was das für einen Tierhalter bedeutet. Außerdem ist es uns ein Anliegen, die Schulzoo-Tiere im Unterricht einzubinden. Deshalb halten wir alle 5 Wirbeltierklassen und daneben noch einige Insekten, Schnecken und Landeinsiedlerkrebse. Die Stadtteilschule in Mümmelmannsberg arbeitet seit jeher inklusiv und der Schulzoo ist ein ganz selbstverstädlicher Rückzugsort für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.
Unser Schulzoo ist in jeder Pause für die Schüler zum Kuscheln geöffnet, mittags kommen die Fünftklässler zur Versorgung der Tiere. In drei Nachmittagskursen werden notwendige Reinigungsarbeiten durchgeführt und tierspezifisches Wissen vermittelt – am Ende eine Halbjahres können die Schüler eine theoretische und praktische Prüfung ablegen, sie erhalten dann unser begehrtes Tierpflegerdiplom.
An einem Tag in der Woche öffnen wir den Schulzoo für Kinder- und Grundschulgruppen aus dem Stadtteil. Diese werden von unseren Oberstufenschülern betreut, die auch einen Teil der Pausenöffnungen und die Ferienversorgung übernehmen.

Wir profitieren von einem großen Netzwerk an Fachleuten, die uns sowohl zur Tierhaltung beraten, als auch ganz praktisch unterstützen.

Wer sich genauer über unsere Arbeit oder den Tierbestand informieren möchte, kann unter www.gsm-schulzoo.de vorbeischauen. Wir freuen uns!

I. Jeglin und A. Kiebler

Flyer_Schulzoo_313x210_klein