Lessing-Stadtteilschule Hamburg, Bartagamen im Biotop-Terrarium

Lessing-Stadtteilschule Hamburg

Biologie-Station

Seit 2015 bauen wir unseren Schulzoo auf. Anfang 2019 sind wir im Zuge unseres Schulneubaus in neue Räumlichkeiten gezogen und werden im Verlauf des Jahres auch unseren Schulgarten mit Gewächshaus sowie Obst- und Gemüsebeeten eröffnen. In den kommenden Jahren planen wir eine Teichanlage, Kleintier- und Hühnerhäuser sowie ein Insektenhotel und eine Kräuterspirale.

Schulzoo

Die Schlangen, Echsen, Fische, Frösche, Insekten und anderen Wirbellosen in unserem Schulzoo werden durch die Biotop AG im Rahmen des Ganztags- und Mittagspausen-Angebotes versorgt und gepflegt. Die AG hat es sich zum Ziel gesetzt, die Lebensräume der Tiere möglichst naturnah als Mikrobiotop zu gestalten. Die artgerechte Haltung – insbesondere der Wirbeltiere – steht für uns vor dem Interesse, die gehaltenen Tiere auch züchten zu wollen. Auf der anderen Seite ist es wichtig, dass wir die Tiere, die wir im Schulzoo halten auch handhaben (deutsch-engl. „handlen“) können. Wir möchten die Tiere für den Biologie-Unterricht einsetzen können und dafür muss es möglich sein, die Tiere aus ihren Terrarien entnehmen und ihr Verhalten in Unterrichtssituation beobachten zu können. Außerdem wollen wir die Schülerinnen und Schüler für die Haltung und Pflege von Haustieren im Allgemeinen sowie von Exoten im Speziellen sensibilisieren.

Lessing-Stadtteilschule Hamburg, Schulzoo im Überblick (2019)
Lessing-Stadtteilschule Hamburg, Schulzoo im Überblick (2019)

Derzeit pflegen wir zwei Bartagamen und zwei Jemen-Chamäleons in ansprechenden Biotop-Anlagen. Unsere Schlangen sind zwei Kornnattern, eine Milchnatter, eine Kettennatter sowie ein Königypython (DNZ 2018). Ein weiteres Highlight stellt unsere Moschusschildkröte „Mathilda“ dar, die sich besonders auf den künftigen Teich im Schulgarten freut. Die Amphibien sind durch einen Schmuckhornfrosch sowie zwei Kuba-Laubfrösche vertreten. Darüber hinaus beherbergen und züchten wir zahlreiche Wirbellose, wie Stabschrecken, Madagaskar-Fauchschaben, Tausendfüßler und Achatschnecken.

Lessing-Stadtteilschule Hamburg, Tiere am Tag der offenen Tür
Lessing-Stadtteilschule Hamburg, Tiere am Tag der offenen Tür: Achatschnecken, Stabschrecke und Milchnatter „Flash“

Unsere bisherigen Bewohner vertilgen bereits Futtermittel im Gesamtwert von ca. 800,- EUR pro Jahr. Aus diesem Grund freuen sich die Biotop AG und der Schulverein der Lessing-Stadtteilschule e.V. gerne über Sach- oder Geldspenden.

Lessing-Stadtteilschule Hamburg, Jemen-Chamäleon "Flora" und Terrarium
Lessing-Stadtteilschule Hamburg, Jemen-Chamäleon „Flora“ und Terrarium

Schulgarten

Die Fachschaft Naturwissenschaften und insbesondere die zwölf Biologie-KollegInnen freuen sich besonders auf den Neubau der Lessing-Stadtteilschule am Standort Hanhoopsfeld. Mit dem Bezug des neuen Schulgeländes und der Zusammenlegung unserer ursprünglich drei Schulstandorte, sehen wir die einmalige Chance, unseren Schulgarten mit Gewächshaus, den es am ehemaligen Schulstandort Hanhoopsfeld bereits gegeben hatte, wiederzubeleben. Der Garten sowie das Gewächshaus werden im Zuge der Neubau-Ausfrührung durch die GMH (Gebäudemanagement Hamburg) umgesetzt, die weiteren Bestandteile werden durch Eigenleistung bis schrittweise 2021 folgen. Priorität haben die Haltung von Kaninchen, das Anlegen von Gemüsebeeten für die Schülerküche sowie das Teich-Biotop.

Unser vorrangiges Ziel folgt dem Konzept „Mit der Natur, von der Natur lernen“: Ein Naturbewusstsein bei SchülerInnen ist die Grundlage für nachhaltiges Handeln, es fördert die Wertschätzung der Natur und ihrer Rohstoffe bzw. Ressourcen. Zudem fördert es die Entwicklung zu einem positiven, nachhaltigen Lebensstil. Dies ist in Ballungsräumen besonders schwierig umzusetzen, gerade in sozial-schwierigen Stadtteilen stellt die Wahrnehmung von Naturerlebnissen mit allen Sinnen ein besonderes pädagogisches Ziel dar. Der Lernort Schulgarten soll hierfür einen Anlass im Schulalltag der SchülerInnen bieten. Kindliche Motorik, Kreativität, Selbstbewusstsein und Persönlichkeitsentwicklung sollen im Rahmen verschiedener Konzeptbestandteile gefördert werden.
Das ausführliche Konzept zum Schulgarten an der Lessing-Stadtteilschule, können Sie hier herunterladen.

Lessing-Stadtteilschule Hamburg: Moschusschildkröte "Mathilda" und Kuba-Laubfrosch
Lessing-Stadtteilschule Hamburg: Moschusschildkröte „Mathilda“ und Kuba-Laubfrosch

(Text: Fabian Peter Koch mit freundlicher Unterstützung durch Sabine Marschner und Rebecca Oehlandt)